News

20. April

Jahresbericht des Technischen Leiters 2016

Dies ist mein letzter Bericht als TL, es ist Zeit das Amt an Marisa weiterzugeben. Zeit für einen kleinen Rückblick was in den vergangenen Jahren so geschehen ist.

Ich durfte 21 TK-Sitzungen leiten, was etwa mit 42 Stunden sitzen verbunden ist. Ausserdem habe ich 2833 Wörter in Jahresberichte wie diesen verpackt, ein Schnitt von 257 Wörtern pro Bericht. Nicht schlecht, oder? Alle diese Berichte könnt ihr auf unserer Webseite nachlesen. Deshalb, genug von meinen 13 Jahren als TL.

Wenden wir uns dem letzten Jahr zu. Über die Events hat Alia schon ausführlich berichtet. Wir haben 11 Kurse durchgeführt was einer mehr war als im Jahr zuvor. In diesen Kursen waren 256 Teilnehmer. Die haben ungefähr CHF 22‘000 in unsere Vereinskasse eingebracht. Nur einen grossen Batzen davon durften wir wieder dem SLRG abgeben. So viele Teilnehmer haben auch sehr viele Fragen. So durfte ich 857 Mails beantworten was geschätzte 4285 Minuten (~72h) Aufwand generiert hat. Und das alles damit unsere vier Kursleiter: Alia, Marisa, Michael und Severin, die Teilnehmer reibungslos durch den Kurs führen konnten. Danke euch vieren, ihr macht einen super Job! Daraus resultierte dass die meisten Teilnehmer ihren Kurs erfolgreich absolviert haben. Es war wieder ein gelungenes Kursjahr.

Auch im Aktivtraining war es ein recht erfolgreiches Jahr. So konnte sich Josua als Hauptleiter etablieren und hat damit wieder mehr Struktur ins Training gebracht. Mit Dominik, Mäx und einigen weiteren fleissigen Helfern konnte er aber auch manchmal auf die Teilnehmerseite wechseln. Die Trainings waren im Durchschnitt gut besucht und auch die junge Generation hat sich vermehrt im Training gezeigt. Nur an der Disziplin im Training müssen wir noch arbeiten. Ich glaube da waren unsere Trainer nicht immer ganz zufrieden. Mit Fiona und Severin hat es jetzt weitere Verstärkung im Trainerteam gegeben. Da hoffe ich dass es so erfolgreich weiter geht. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle die Aktivtraining geben und damit das wöchentliche Training am Laufen halten. Und im Besondern Josua für seinen unermüdlichen Einsatz.

Ich wünsche euch einen schönen Sommer und noch viele spannende und intensive gemeinsame Trainings. Das war es nun von mir. Habe Schluss!

Euer TL