News

2. März 2017

Skiweekend 2016

Als wir uns dann alle auf dem Sonnenparkplatz einfanden und das ganze Material auf drei Autos verteilt haben machten wir uns auf in den Hoch Ybrig. Dort trafen wir auf Brigitte. Mit nicht allzu schönem Wetter, also viel Schnee aber nicht guter Sicht, starten wir unser Weekend. Schnell merkten wir dass wir zu elft eine zu grosse Gruppe sind. Wir teilten uns auf zwei Gruppen auf. Die schnellen und die die es gemütlich nehmen.

Zum Mittagessen trafen wir uns dann aber alle wieder im Restaurant Sternen. Nach einem ausgiebigen Mahl und etwas Warmen zu trinken machten wir uns wieder auf die Piste, das Ziel: Drei Abfahrten und dann in den Après Ski. Es war eisig kalt und nach den abgemachten drei Abfahrten gingen wir völlig durchgefroren in unseren wohlverdienten Aprés Ski.

Nach einer Stunde kamen dann auch die hart gesottenen nach. Wir vertrieben uns die Zeit, in welcher wir auf unser Abendessen warteten, mit Uno spielen. Das Uno spielten wir mit Spezial Regeln welche das Spiel sehr spannend und Nerven aufreibend machten.

Nach einem feinem drei Gange Menü ging es weiter mit Spielen wie Jazzen, Arschlöchle und so weiter. Nachdem sich Jannis, Pascal und Silvan von unseren Zimmernachbaren überreden liessen an ihrem Skirennen mit zu fahren gingen wir dann nach und nach alle todmüde ins Bett. Nachdem wir dann noch geklärt haben, dass das Fenster bis mindestens mitte Nacht geschlossen blieb konnten wir dann alle beruhigt in unser Schlafsack kriechen.

Am Sonntag spielte das Wetter leider immer noch nicht mit. Wir sahen nicht mal mehr unsere eigene ausgestreckte Hand. So wurde leider auch das Skirennen abgesagt. Aber wir haben alle nicht schlecht gestaunt, als kurz vor dem Mittag die Sonne doch noch den Weg in den Hoch Ybrig zu uns gefunden hat. Leider war sie nicht lange bei uns und wurde durch den Nebel wieder abgelöst.

Müde aber glücklich und mit vielen tollen und spannenden Momenten, liessen wir dieses Skiweekend im Klosterhof mit einem Cup ausklingen.

Bilder zum Anlass: