News

25. Juni 2015
Pierre-André Weber

Keine Anpassung der J+S-Beiträge im Breitensport

Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat heute morgen einen Nachtragskredit von 17 Millionen Franken für das Programm Jugend+Sport bewilligt. Damit kann ich Sie – früher als erwartet – darüber informieren, dass das BASPO die am 9. März 2015 angekündigte Anpassung der J+S-Beiträge auf 1. August 2015 nicht umsetzen wird.

Mit dem Beschluss des Parlaments kann das Niveau der J+S-Beiträge bis Ende 2015 auf dem heutigen Stand beibehalten werden.

Bezüglich der Beitragsentwicklung über das Jahr 2015 hinaus sind im Parlament zwei identische Motionen hängig. Sie verlangen vom Bundesrat, eine Erhöhung der jährlichen Mittel für Jugend und Sport vorzusehen mit dem Ziel, auf der Grundlage der heutigen Tarife die finanzielle Kontinuität für Veranstalter und Kantone zu sichern.

Der Ständerat hat diese Motion angenommen, der Nationalrat wird sie nächste Woche diskutieren. Stimmt auch der Nationalrat zu, muss der Bundesrat im Budgetprozess entsprechende Vorkehrungen treffen. Entscheiden wird das Parlament im Dezember 2015.

Bei Fragen:
Pierre-André Weber
Chef Jugend- und Erwachsenensport
Tel. 058 476 63 86