News

20. Februar 2014

Ein Weltrekord zum Geburtstag

Zum 75. Jährigen Bestehen hatte sich die Sektion Luzern der SLRG etwas ganz Besonderes ausgedacht: einen Weltrekordversuch. 75 Schwimmerinnen und Schwimmer aus der ganzen Schweiz zogen nur mit Hilfe Ihrer Muskelkraft das 330 Tonnen schwere Dampfschiff Gallia 100 Meter weit und schafften so den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.

Das Spektakel fand am 14. September 2013 auf dem Vierwaldstättersee statt. Unter Applaus und Jubelrufen der vielen Schaulustigen am Ufer beim Luzerner Lido machten sich die Weltrekordanwärterinnen- und anwärter bereit für den Weltrekordversuch. Für dieses Unterfangen wurde extra spe zielles Schwimmgeschirr und eine Ziehkonstruktion aus Holz angefertigt.

Vor der Gallia, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, wurde ein Querbalken befestigt, an welchem sich 11 Seile befanden. Danach wurden an jedem Seil 6 bis 7 Schwimmer platziert. Nach dem Startschuss legten die Schwimmerinnen und Schwimmer motiviert los. Mit vorgängig gerade mal zwei Trainings im Hallenbad war der Ausgang dieser Aktion doch sehr ungewiss. Die grösste Herausforderung bestand darin, die Gallia überhaupt in Bewegung zu setzen. Bis zuletzt blieb spannend, ob die Kraft der Schwimmerinnen und Schwimmer ausreichen würde, denn immerhin musste jeder über 4 Tonnen ziehen.

Doch Zweifel waren keine angebracht: Bereits nach wenigen Sekunden bewegte sich die Grande Dame der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees vorwärts und nach weniger als 5 Minuten, mit einer Geschwindigkeit von 2 km/h, erreichte sie die Zielboje. Damit war der Welt rekord geglückt.

Herzliche Gratulation an die SLRG Luzern sowie die beteiligten Schwimmerinnen und Schwimmer zu dieser tollen Leistung.

Mehr Informationen: