News

4. Januar 2013

SLRG erhält eine zeitgemässe Führungsorganisation

Die heutige Struktur der SLRG bremst die weitere Entwicklung. Moderne Projekte brauchen eine moderne Organisation.

Wir als Freiwillige und Mitarbeiter in den Sektionen, Regionen oder in der Geschäftsstelle sind mit unserem Herzen und mit unserem Kopf oft so tief im Tagesgeschäft versunken, dass wir fast vergessen, wie uns die Öffentlichkeit wahrnimmt: In ihren Augen ist die SLRG eine der bedeutendsten Freiwilligenorganisationen der Schweiz.

Das Thema Ertrinken verhindern ist von gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Relevanz

Mit 132 Sektionen in allen Landesteilen, sechs Regionen und 27’500 Freiwilligen stellt sie eine grosse, lebendige und starke Organisation dar. Das Thema Ertrinken verhindern ist von gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Relevanz. Die Ausbildung von RettungsschwimmerInnen in der Schweiz liegt in den Händen der SLRG; sie setzt die Standards und übernimmt damit eine grosse Verantwortung! Dies ist nur möglich, weil die SLRG immer wieder Menschen für das Thema Wasserrettung begeistern kann und diese sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen.


Und auch das haben wir nicht immer vor Augen: In den 80 Jahren seit der Gründung ist die heutige Struktur der SLRG gewachsen. Sie war oft nützlich, sicher einmal sinnvoll, doch wahrscheinlich ist sie nicht mehr zeitgemäss.

Kontakt: