News

11. Februar 2012

Regionaltreffen

Am Samstag 19.11. fanden in Bülach die Regionalmeisterschaften statt. Michi hatte 3 Mannschaften angemeldet und wir fuhren hin mit

- 5 Damen: Alia, Marisa, Tabea, Brigitte, Vanessa,

- 5 Herren: Adrian, Marco, Dave, Nicola, Dominik,

- 5 Senioren: Rainer, Hansjörg, Michi, Allan, Daniela,

- Guido als Funktionär

- und Tobias, der umständehalber aus der Herrenmannschaft ausschied, aber mitsamt Krücken als Fan mitkam. Ein rekordverdächtiger Aufmarsch aus Rüti. Bravo.

Für mich stand der Wettkampf zuerst weniger im Vordergrund als die Hoffnung, alte Kameraden von früher wiederzusehen. Und kaum war ich im Bad, traf ich Pia. Ja, sie schwimme  mit und auch 3 oder 4 andere, die ich noch kenne, und keiner bei den Senioren! Im Oberland altert man wohl schneller… Mit dem  Wettkampfbeginn kam dann auch das Wettkampffieber, auch wenn ich vorerst nur als Fotografin engagiert war. Das war anstrengend genug und forderte meinen ganzen Einsatz. Ich hoffe, Allans Kamera  hats überlebt. Nach zwei Disziplinen im Wasser versuchten wir uns in der Nothilfe. Mit Hansjörg und Michi als Profis sollte das ja kein Problem sein. Aber mein Patient hatte einen viel stabileren Brustkorb als unser Phantom zu Hause, ich drückte ständig zu wenig stark, er hätte wohl nicht überlebt. Trotzdem holten wir hier mehr Punkte als Bauma, der einzigen anderen Seniorenmannschaft. Sie zu schlagen war natürlich unser Ziel, auch wenn sie uns showmässig weit voraus waren. Beim Kleiderschwimmen zogen sie die Damenröckli noch über die Latzhosen an und hatten so noch mehr Gewicht  und Widerstand als sonst schon. Ausserdem schleppten sie die Puppe auf der letzten halben Länge im Tatzelwurm. Sie hatten bestimmt ihren Spass dabei.
Leider konnte der Zeitplan nicht eingehalten werden und ich musste schon vor der letzten Disziplin davonrennen, weil um sechs das Konzert meiner jüngsten Tochter in Winterthur begann. Allan kam schlussendlich auch zu spät zu seinem Fest, die übrigen Rütner genossen noch die Spaghetti im Hirslenrestaurant. Zu feiern gab es zwar weniger, Rang 10 für die Herren und Rang 11 für die Damen. Und dabei kam doch sogar von Mäx und Anita eine Karte mit Grüssen und Daumendrücken um die halbe Welt gereist. Wir Senioren haben Bauma geschlagen. Beide Mannschaften erhielten einen 50.- Gutschein als Preis. Bauma, die letztes Jahr schon (als einzige ) als Senioren antraten, gehen damit      - nach eigenen Angaben-  wieder als Mannschaft sechsgängig essen. Dieses Restaurant muss ein besonderer Geheimtip sein. Bei uns reichts wohl nur für ein Dessert.
Es war lässig, wieder einmal aktiv an einem Wettkampf teilzunehmen, ich kann es allen nur empfehlen. Uebrigens, die Aelteste, die in Bülach regelmässig ins Training geht ist 81. Also gebt Euch einen Ruck, wenn Ihr das Bad schon länger nicht mehr von innen gesehen habt. Schwimmen ist gesund.

Bilder: