News

23. Januar 2009

75 Jahre im Dienst der Schweizer Bevölkerung

Seit nunmehr 75 Jahren setzt sich die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG dafür ein den Schwimmsport jeden Tag ein bisschen sicherer zu machen.

Wussten Sie zum Beispiel, dass die Schweiz in den 30er Jahren das Baden verbieten wollte? Stellen Sie sich vor: infolge zahlloser Unfälle mit Todesfolge titelte die Presse jener Zeit: „Das Baden, ein gefährlicher Sport“. Der Bund wollte gar ein generelles Badeverbot durchsetzen.


Das Badeverbot sollte mit allen Mitteln verhindert werden. So kam es am 9. April 1933 zur Gründung der Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG in Zürich. Die junge Organisation verschrieb sich zu diesem Zeitpunkt einem einfach aber effektiven Kredo, das bis heute noch Gültigkeit hat: AUSBILDEN und AUFKLÄREN.

 

Dies beginnt bei den Allerkleinsten im Kindergarten, geht über in die Jugend bis zu den Erwachsenen. Ausbilden und Aufklären auf allen Ebenen. Und je mehr sich dies in unserer Gesellschaft ausbreitet, umso grösser wird die Chance noch mehr Sicherheit und gleichzeitig Freude am nassen Element in unsere Gesellschaft hinaustragen zu können. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf www.slrg.ch oder fordern Sie noch mehr Informationen bei uns an.
Es braucht starke Partner und genügend Mittel, um den bisherigen Weg weiterzugehen. Gehen Sie mit uns. Mit Ihrer Unterstützung ermöglichen Sie die Weiterführung einer effektiven, erfolgreichen und wertvollen Aufgabe: Leben erhalten, leben retten.

Kontakt:
Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG Geschäftsstelle Markus Obertüfer (Zentralsekretär)